Kontakt

Der Posaunenchor der ev.-luth Emmaus-Kirchengemeinde in Hamburg-Wandsbek sucht immer neue Bläserinnen und Bläser (Trompete, Kornett, Flügelhorn, Posaune, Tenorhorn, Euphonium, Waldhorn, Bariton, Tuba, …). Auch Neu- und Wiedereinsteiger sind herzlich willkommen.

Anschrift:
Walddörferstr. 369
22047 Hamburg
(Wandsbek)

Proben:
Donnerstags, um 19:45 Uhr
Trompeten- oder Posaunenunterricht nach Vereinbarung.

Kontakt:
Christian Schön
Telefon: 040 / 20 97 68 67

 

Bericht 50 Jahre Posaunenchor

Eine wunderbare Zeitreise

Am 17. Juni war es soweit, der Posaunenchor der Ev. Luth. Emmaus-Kirchengemeinde feierte seinen 50. Geburtstag. Und wie es sich für so einen besonderen Anlass gehört, hatte Chorleiter Christian Schön mit den Chormitgliedern ein tolles, einmaliges Programm zusammengestellt.

Die Kirche war bis auf den letzten Platz und darüber hinaus belegt. Das war ein Zeichen, dass der Posaunenchor in der Gemeinde einen besonderen Stellenwert einnimmt. Aber es waren nicht nur Gemeindeglieder gekommen, sondern auch viele ehemalige Bläser und Friedhelm Nolte, der Obmann der Posaunenchöre im Kirchenkreis, waren der Einladung zum Jubiläum gefolgt.

Dem Chorleiter war die Aufregung, die Anspannung und auch die Rührung anzumerken. Doch nach dem Erklingen der ersten Takte spürten die Besucher das wunderbare Zusammenspiel der fast 30 Bläserinnen und Bläser sowie der Pauke, die für dieses Konzert dazugeholt wurde.

Es begann eine musikalische Zeitreise durch die 50. Jährige Geschichte des Chores mit den Stücken der jeweiligen Zeit. Christian Schön erzählte jeweils zu der Zeit passende berührende und erste Geschichten aus Übungsstunden und Auftritten. Musikalisch war es ein Genuss, den Chor unter Christian Schön zu hören, der jetzt schon 25 Jahre mit viel Freude und sehr verantwortungsbewusst die Gruppe leitet. Er bildet junge Bläser aus und dafür sorgt, dass der Posaunenchor eine sehr lebendige Gruppe der Gemeinde ist und viele Gottesdienste ganz wunderbar gestaltet.

Am Ende des Konzertes gab es einen langanhaltenden stehenden Applaus und Geschenke für den Chorleiter von seinen Chormitgliedern und der Kirchengemeinde. Für den gesamten Posaunenchor gab es eine große Torte, einen Geschenkkorb und Ehrennadeln. 

Bei seinen Grußworten verlieh Herr Nolte auch zwei Bläsern eine Nadel für jeweils 10-jährige Mitgliedschaft in der Posaunenmission.

Wir hoffen das der Posaunenchor auch weiterhin mit fröhlichem Herzen zur Freude der Gemeinde und zum Lobe Gottes spielt.

Karl-Heinz Weber, Vorsitzender des Kirchengemeinderates

Jubiläumskonzert

Wir laden ein, mit uns
„50 Jahre Posaunenchor der Emmaus-Kirchengemeinde Hinschenfelde“
zu feiern. Wir wollten diesen Anlass nutzen und an alle, die in diesem Posaunenchor mitwirken und mitgewirkt haben, zu denken.

In einem Konzert
am 17.6. um 17 Uhr in der Emmauskirche Hinschenfelde
wird Musik erklingen, die auch vielen Ehemaligen, die hoffentlich in großer Zahl dabei sind, bekannt sein dürfte.

50 Jahre Posaunenchor Emmaus HinschenfeldeProgramm:
Festliche Intrade, Thomas Riegler
Pavane & Galliarde, Melchior Franck
Sonatina, Gottfried Reiche
Psalm 100, Felix Mendelssohn Bartholdy
Choral St. Antoni, Josef Haydn
Sanctus, Franz Schubert
Spielstück, Wolfgang Brödel
Variationen über „Suchen und fragen, hoffen und sehn“, Ralf Bölting
Ungarischer Tanz Nr. 5, Johannes Brahms
Land of Hope and Glory, Edward Elgar
Sinfonia, Heinrich Schütz
Sonata und „Nun danket alle Gott“, Johann Sebastian Bach
Preludio, Traugott Fünfgeld
„Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt“, Werner Petersen
Walzer Nr. 2, Dmitri Schostakowitsch
„Bleib bei mir, Herr“, William Henry Monk/Lothar Graap

Samstag, 17. Juni 2017, 17:00 bis 18:30

Rückblick: Deutscher Evangelischer Posaunentag- 03.06- 05.06. – Dresden

Deutscher Evangelischer Posaunentag- 03.06- 05.06. – Dresden

Am 03.06. startete der 2. Deutsche Evangelische Posaunentag (kurz DEPT) in Dresden.
Natürlich war der Posaunenchor Emmaus Hinschenfelde auch mit dabei. Das Wochenende startete regnerisch und mit Stau, das konnte ja nur noch besser werden.
Zur Eröffnungsveranstaltung am Abend am Dresdener Altmarkt schafften es leider nur einzelne aus der Gruppe, die musizierten munter im Regen oder schauten auch nur zu, weil ihr Instrument sich noch in einem anderen Auto im Stau befand. Dort war es wenigstens trocken.
Am späteren Abend wurde in Dresden- Strehlen dem örtlichen Posaunenchor gelauscht, in deren Konzert „Symphonisches für Bläser und ­Orgel“. Unter der Leitung von Peter Schumann spielten diese Musik von der Romantik bis zur Gegenwart für Posaunenchor und Orgel.

Musikalischer Gottesdienst in der Philippuskirche

Der Posaunenchor Emmaus Hinschenfelde aus Hamburg-Wandsbek und die Junge Kantorei ev.-Luth. Kirchengemeinde Philippus und Rimbert aus Hamburg-Horn gestalten gemeinsam einen sommerlichen Gottesdienst. Diakon Frank Peters wird in sein Amt eingeführt. Wir werden sowohl instrumentale Stücke spielen, als auch die Kantorei begleiten. Auf dem Programm stehen Kompositionen für Chor, Orgel und Bläser von Michael Schütz und Robert Jones und eine doppelchörige Motette von Johann Pachelbel.
Adresse: Philippuskirche Manshardtstraße 105 b, 22119 Hamburg
Siehe auch:https://www.kirche-hamburg.de/gemeinden/ev-luth-kirchengemeinde-philippus-und-rimbert/veranstaltungen/details/veranstaltung/musikalischer-gottesdienst-a108a33c57.html

Sonntag, 03. Juli 2016, 10:00

Seiten

 Posaunenchor Emmaus Hinschenfelde Hamburg-Wandsbek RSS abonnieren